Tag-Archiv | politik

Über 700.000 Unterschriften gegen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP übergeben

Alexander Graf Lambsdorff (FDP), David McAllister (CDU) und Markus Ferber (CSU), sie alle sahen bei der Unterschriftenübergabe ihre Felle davonschwimmen. Das Bündnis ‚ttip unfairhandelbar‘ hat am 22. Mai knapp 715.000 Unterschriften an die EU-Spitzenkandidaten der großen Parteien übergeben. Doch nützt dieser Aufschrei aus der Bevölkerung wirklich etwas?

[weiterlesen]

Vom Land der Dichter und Denker, zum Land der Heuchler und Lügner

Den Titel kann man durchaus noch umformulieren: Vom Land der Dichter und Denker, zum Land der Heuchler und LENKER. Das würde genauso passen. Aber Lügner ist auch zutreffend. Schließlich werden wir seit Jahrzehnten belogen und betrogen und zwar von unseren Parteien.

[weiterlesen]

Heute: Tag der Menschenrechte!

Der Tag der Menschenrechte! Wow, da gibt es einen einzigen Tag, an dem an die Menschenrechte gedacht wird und dieser Tag jährt sich heute zum 65ten Mal. Zum 65ten Mal erinnert man sich an ein Schriftstück, welches das Papier nicht wert ist, auf dem es gedruckt ist.

tag-der-menschenrechte

[zum Weiterlesen Bild anklicken]

Wahlbetrug an allen Ecken und Enden??? – Eine Zusammenfassung!

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber in meinem Umfeld konnte ich nur Empörung, Überraschung, Zweifel und Unglaube vernehmen. Egal, mit wem ich mich über das Wahlergebnis unterhalten habe, ich habe nahezu immer die gleiche Antwort erhalten: „Das kann doch nicht sein! Da stimmt doch was nicht! Wo kommen die ganzen Wähler her?“. Und weil ich bin, wie ich bin, muss ich der Sache nachgehen und so habe ich einige Artikel ausgewählt, die darauf schließen lassen, dass es bei dieser jetzigen, immernoch illegalen, Wahl 2013, nicht mit rechten Dingen zuging. Ja, die meisten gehen soweit, dass sie hier von hausgemachtem Wahlbetrug sprechen. [weiterlesen]

Wenn der schöne Schein trügt: Sklavenarbeit in Katar

Auf den ersten Blick mag man gar nicht glauben, dass in jedem dieser pracht- und prunkvollen Gebäude, jede Menge Schweiß und Blut steckt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wie die britische Zeitung „Guardian“ jetzt berichtet hat, sind zwischen dem 4. Juni und dem 8. August insgesamt 44 nepalesische Gastarbeiter auf den WM-Baustellen wegen Herzversagens oder Arbeitsunfällen gestorben. [weiterlesen]