Bitte geht HEUTE in die Natur und nicht in die Wahllokale!

Heute ist Europawahl – äh, sorry, das stimmt wohl nicht so ganz. Denn wie Christian Anders in seinem Video richtig erläutert, müsste es eigentlich „Europäische-Unions-Wahl“ heißen. Aber wer würde schon wählen gehen, wenn er wüsste, dass man Europa gar nicht wählen kann, sondern nur ein paar ausrangierte Politiker. Europa ist ein Gebiet, welches so benannt wurde. Es heißt ja auch nicht „Deutschland-Wahl“, sondern „Bundestags-Wahl“ oder „Kommunal-Wahl“.

[weiterlesen]

Advertisements

14 Kommentare zu “Bitte geht HEUTE in die Natur und nicht in die Wahllokale!

    • Offenbar nicht, denn ansonsten würdest du dich nicht über die bsherigen Politiker auslassen, sondern dein Wahlrecht gebrauchen!

      Und ich mache hier und jetzt von meinem Gebrauch: DICH und deine hinterwäldlerische „Meinung“ braucht keiner!!!

      …große Fresse, aber nichts ändern wollen! Solche wie dich kann ich mal gar nicht ab.

      • Oje, da hab ich wohl in ein Wespennest gestochen!

        Schade, dass nicht jeder seine eigene Meinung haben darf 😦

        Warum ignorierst Du nicht einfach meinen Beitrag, wenn er Dich so provoziert und gehst einfach wählen, anstatt so aggressiv gegen mich vorzugehen?

        Einen schönen Sonntag noch 🙂

  1. Ich glaube, man kann beides: wählen und in die Natur gehen. Wer nicht wählt, hat auch am wenigsten dafür getan, dass sich wünschenswerte Änderungen ergeben. Wählen ist quasi ein Minimalbeitrag für eine große Hoffnung – das sollte doch zu schaffen sein? Damit die Natur überhaupt noch genossen werden kann …

    • Das ist der Wunsch! Doch wie sieht es mit der Realität aus? Nenn mir bitte eine Partei, die auf lange Sicht gesehen etwas bewirkt hat!

      Es ist immer die Hoffnung, die das Parteien-System am Leben erhält. Aber wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

      Aber jeder soll nach seinem Gusto entscheiden und ich verurteile niemanden, nur weil er noch die Hoffnung in sich trägt.

      Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche 🙂

      Ganz LG
      Mara

  2. Bin ganz Deiner Meinung, Mara
    Ich habe genug von der EU, schon die EG(europäische Wirtschaftsgemeinschaft) der 70ger Jahre, war ein korruptes Bereicherungssystem und eine Vernichtungsindustrie für die Überproduktion der(von Steuergeldern) subventionierten Betriebe…
    Ich war heute auch schon draussen und die Leute hier sind ganz entspannt und genießen den Tag:) mal sehen ob das Schwimmbad schon geöffnet hat:)

      • Es ist doch seltsam, daß bei den vielen Subventionen die Eintrittspreise, immerhin 4Euros/ 8DM, sich in den letzten Jahren so drastisch erhöht haben. Wobei viele Schwimmbäder
        inzwischen von Privatfirmen betrieben werden, die, trotz der hohen Eintrittspreise, an Personal,bei den Öffnungszeiten, und der Beheizung des Schwimmbeckens sparen und einfach Dienstleistungen weggestrichen werden, bei gleichzeitigen massiven Preiserhöhungen. Denk mal drüber nach…

      • Es ist doch seltsam, daß bei den vielen Subventionen die Eintrittspreise, immerhin 4Euros/ 8DM, sich in den letzten Jahren so drastisch erhöht haben. Wobei viele Schwimmbäder
        inzwischen von Privatfirmen betrieben werden, die, trotz der hohen Eintrittspreise, an Personal,bei den Öffnungszeiten, und der Beheizung des Schwimmbeckens sparen und einfach Dienstleistungen weggestrichen werden, bei gleichzeitigen massiven Preiserhöhungen. Denk mal drüber nach…

      • Da ist gar nichts seltsam dran! Ich weiß nicht wie lange man für 4 EUR schwimmen darf und finde 4 EUR nicht so schrecklich viel Geld, bei den Kosten die ein Schwimmbad aufwirft. Schwimmbäder waren schon immer ein Zusatzgeschäft für die Städte. Wenn Sie jetzt privatisiert sind, dann werden sie kostendeckend wirtschaften. Ohne Einsparungen würde es wohl 8 EUR oder mehr kosten. Die Preiserhöhungen und die Einsparungen sind eine Mischkalkulation. Warum gehste dann eigentlich noch hin, wenn es zu teuer ist? Zwingt Dich doch keiner? Ist mir zu hoch, sorry.

      • Das mit den Schwimmbädern ärgert mich aber auch. Wenn man alleine ist und den ganzen Tag Zeit hat, dann freut man sich vielleicht, dass man morgens mal ne Stunde schwimmt und nachmittags mit der gleichen Karte noch mal unbegrenzt rein kann.

        Aber wie sieht das für Familien mit Kindern aus? Eine Familienkarte kostet jetzt in unserem Bad 18 Euro, vorher waren es 12. Mit jüngeren Kindern bleibt man nicht länger als zwei Stunden drin. Wir haben davon leider nicht so viel.

      • Ja, sicher! Das finde ich auch blöd, zumal es sich hier um eine sinnvolle sportliche Betätigung handelt. Ggf. gibt es ja irgendwelche Alternativen. Ich verstehe aber nicht, was das mit einem Aufruf zum Boykott von Wahlen zu tun hat. Es ist doch ein Segen, gerade im Vergleich zur Geschichte vor 1945, dem darauf folgenden Ostblock, daß es diese Möglichkeit -der freien Wahlen- gibt. Es ist jedem überlassen, ob er wählt oder nicht. Die obige Begründung, dieser Wahl nicht nachzukommen, zeugt mE. von einer Oberflächlichkeit, evtl. auch einer gewissen Fahrlässigkeit. Und das ist den europäischen Errungenschaften nach dem 2. Weltkrieg unwürdig. Gerade für uns Deutschen; das, worauf wir stolz sein könnten oder sollten. Man muss es nur erkennen (wollen). Lieben Gruss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s