Wasser statt Sprit mit dem Dry Cell – und jeder kann ihn nachbauen!

Endlich bekommen wir ein Werkzeug in die Hand und die nötige Hilfe, dieses auch umzusetzen. Das Problem bei den meisten Technologien ist mit Sicherheit die Durchsetzbarkeit für den Otto-Normalverbraucher. Entweder die Bauanleitungen sind so kompliziert, dass man schon ein geübter Tüftler sein muss, um so etwas nachzubauen oder die Materialkosten stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen. In vielen Fällen kommt man nicht einmal an so eine Bauanleitung, ich denke dabei sofort an den E-Cat. [weiterlesen]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s