Reishülsen dienen als Rohstoff für ″Super Akkus″

Reishuelsen

Ich kann den Energiewandel förmlich riechen!

Wissenschaftler des Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) in Seoul haben einen neuen Rohstoff entdeckt. Bei diesem handelt es sich um Reishülsen, die dafür geeignet sein könnten, die Akkulaufzeiten moderner Smartphones, Tablets und Laptops deutlich zu verlängern. Im Normalfall werden die Reishülsen als Überbleibsel bei der Reisherstellung zu Düngemittelzusatzstoffen verarbeitet. Was sie für „Super-Akkus” so interessant macht, ist ihr hoher Siliziumgehalt. Erste Laborversuche haben gezeigt, dass sich mit diesem Werkstoff der allmähliche Kapazitätsverlust von Lithium-Ionen-Akkus drastisch reduzieren lässt. Ihre Arbeit erläuterten die Forscher im US-Wissenschafts-Fachmagazin PNAS.

>>> Hier weiterlesen!

Advertisements

2 Kommentare zu “Reishülsen dienen als Rohstoff für ″Super Akkus″

    • Ich finde es bemerkenswert, dass auf einmal so viel geht. Die Alternativen sprießen wie Pilze aus dem Boden. Kostengünstig, effizient und nachhaltig…

      Bald bricht das alte Energie-System völlig zusammen und dann ist es notwendig, dass wir schon über Alternativen verfügen und diese sofort einsetzen können.

      Ganz LG
      Mara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s