In Island entsteht ein Öko-Rechenzentrum

Verne Global, ein britischer Hostinganbieter, errichtet in der Nähe der isländischen Hauptstadt Reykjavik eine Rechenzentrum. Die Stromversorgung der Anlage erfolgt ausschließlich aus erneuerbaren Quellen, und zwar aus Wasserkraft und Erdwärme.

Island-Insel-der-gruenen-Rechenzentren_pdaArticleWide

Der IT- und Telekommunikationsdienstleister Colt, der große Teile der Anlage baut, sagt, dass es sich dabei um das weltweit erste Rechenzentrum handelt, das kein Kohlendioxid ausstößt. Die Anlage wird 50 Kilometer südlich der Hauptstadt auf der ehemaligen NATO-Basis in Keflavik errichtet. Die komplette Anlage hat 37 Komponenten aus Glas und Stahl, die von Colt in Großbritannien vorgefertigt werden. Diese Teile werden Anfang Oktober nach Island verschifft und in einer Halle in Keflavik zusammengebaut.

Die Komponenten sind klimatisierte Boxen, in den die Server eingebaut werden. Sie enthalten Stromanschlüsse, sowie Kühl- und Belüftungseinrichtungen. Weiterhin sind Beleuchtung und Überwachungssysteme installiert. Die Server und die Glasfaserkabel werden von einer anderen Firma geliefert. Bauherr ist der Hostinganbieter Verne Global, der mit dieser Anlage noch in diesem Jahr ans Netz gehen will.

>>> Artikel weiterlesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s