Freie Energie: Gravitationskraftwerk aus Brasilien

So, dann machen wir mal weiter mit der „Freien Energie“!

RAR Energia Ltda. aus Porto Alegre in Brasilien hat ein Gravitationskraftwerk entwickelt, das in jeder Größe gebaut werden kann. Die Firma INCOBRASA Industries Ldt. wird in Illinois eine dieser Maschinen im industriellen Maßstab aufbauen. Der Generator wird von einer mechanischen Konstruktion angetrieben, die ihre Energie ausschließlich aus der Erdanziehungskraft bezieht.
So jedenfalls die Behauptung des Herstellers.

imagem31a

Und wer möchte, darf das auch wieder negieren und schlecht machen. Ein Phänomen, welches ich nicht verstehe und auch nie verstehen werde. Dieses Ding ist umweltfreundlich, kostet nicht viel Geld, es muss keiner dafür sterben, verbraucht keine Ressourcen… und trotzdem gibt es Menschen die es dermaßen stört, dass solche Dinger in den Gebrauch kommen. Wieso eigentlich?

So verhält es sich mit jeder freien Energie-Technologie. Sie kosten kaum Geld, könnten die Welt retten oder zumindest maßgeblich verändern, aber die Leute regen sich darüber auf!
Wenn etwas, das gesundheitsschädlich ist, unmengen an Geld kostet, Leute dafür sterben müssen und es kurzlebig ist, dann heißt es:
„Oh, super Sache!“
Da hat man einigen Menschen schon das Denkareal im Hirn vermatscht – anders kann ich mir solch ein Verhalten nicht vorstellen.

Geben wir endlich solchen Dingen eine Chance,
wir haben absolut gar nichts zu verlieren,
aber wir können so viel dadurch gewinnen!!!

Advertisements

10 Kommentare zu “Freie Energie: Gravitationskraftwerk aus Brasilien

  1. Naja ich bin mit solchen „Berichten“ immer skeptisch, weil ich wirklich Beweise sehen will, dass das Ding funktioniert.

    Bisher hat jedes Perpetuum Mobile nach einer Überprüfung gezeigt, das es keine freie Energie gibt.

    Sollte das Ding da oben wirklich funktionieren, wäre es toll, leider bin ich keine Physikerin oder Wissenschaftlerin, so dass ich es nicht überprüfen kann.

    Deshalb warte ich sowas lieber ab, als gleich rumzuposaunen, das sowas existiert 😉

    • Das Perpetuum Mobile ist auch in seiner Eigenschaft nicht möglich, dass geben ja alle zu, aber hier geht es um Dinge, die schon seit Jahrzehnten möglich sind und von der Nasa z. B. geheim gehalten werden. Schon AH hat mit Gravitation herumgespielt und dabei die Glocke entwickeln lassen. Angeblich haben die Amys sie damals gestohlen, zusammen mit ein paar Wissenschaftlern, die übergelaufen sind. Es ist also nichts Neues. Neu ist, dass die Erfinder noch am Leben sind. Das Rossi, der Erfinder des E-Cats noch lebt grenzt an ein Wunder.

      Und, geben wir doch solchen Dingen eine Chance. Wir verlieren nichts dabei, aber gewinnen alles, wenn es funktioniert – und das tut es ja. Da gibt es nichts mehr zu beweisen, das Ding läuft.

      Bei allen technischen Errungenschaften hieß es anfangs, dass es nicht funktionieren kann. Aber dank ein paar unbeirrbaren Forschern, sitzen wir heute z. B. von einem PC und bloggen. Das hielten auch erst mal alle für unmöglich! So war es bisher mit allem!

    • Mich wundert, dass die noch am Leben sind.

      Weißt Du was alles zusammenbricht, wenn wir endlich die freie Energie anerkennen und einsetzen würden?

      Die ganzen geldgeilen Machthaber gingen alle unter.
      Dann gäbe es nichts mehr, wofür man Kriege führen müsste, dann gäbe es nichts mehr, mit dem man die Menschheit versklaven und ausbeuten könnte.

      Dann wären wir alle FREI :yes:

  2. Hallo an alle Meinungsheinis und Buschklopfer-

    Gravitationskraftwerke retten die Welt nicht, weil sie ja in erster Linie Energie liefern, die der Endverbraucher wieder in Schädliche Abwärme umwandelt.

    Die Schlechtmacher vom Dienst haben nicht nur keine Ahnung von Technik, sie fühlen zumindest auch instinktiv, dass die wahre Ursache der Heutigen Probleme bei der Übervölkerung des Globus zu suchen ist, und die nimmt trotz militärischer Auseinandersetzungen aller Art laufend zu.

    Es bleiben daher mit Garantie in Zukunft Hunger, Pest u.Krieg in jeder Form erhalten – eine im Schnitt bessere Welt ist nicht in Sicht.
    Wie bei einem schwerkranken Patienten, kann dies nur durch eine schmerzhafte und verlustreiche Operation
    in eine neue gesunde Richtung gelenkt werden, aber dazu
    hat niemand den Mutm die Kraft und die Intelligenz.

    Gruss
    W.Schneider

  3. Eigentlich werden hier nur Befindlichkeiten zu einer
    Neuen Technologie geäussert , die man auf Grund seiner
    Vorbildung nicht versteht oder für machbar hält.

    Dabei erfährt man so gut wie nichts zum Technischen Verfahren – ausser den üblichen Vorurteilen einer satten
    Gesellschaft, deren meiste Mitglieder nicht die Initiative aufbringen oder geebnet bekommen, selbst Neue Wege zu gehen.
    Es wundert daher nicht, dass so gut wie niemand nach dem Prinzip eines solchen Kraftwerks fragt oder eigene Gedanken dazu offen legt.
    Es fehlt ganz einfach die über die Medien gestohlene
    Zeit, selbt kreativ werden zu wollen – aber die Tastatur des PC bietet ja ein Ventil.
    Wo steht der Bücherschrank? Es gibt ihn zumeist nicht
    mehr- auch nicht den Zwang, sich auf die Suche zu machen.
    Die Zeit ist eben weg.
    Ja selbst wenn für ein Tabu, wie die Energie aus dem Raum, etwas Neues auftaucht, so muss man es ja nicht glauben.
    Bleibt also eine unverbindliche und meist unfruchtbare
    Neugier von Zaungästen übrig – an denen die Zukunft langsam aber sicher vorbei schleicht und sie ohne Antworten zurücklässt.
    Das ist der Lohn aller, die zu spät kommen.

    Das wars.
    W.Schneider

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s