Archiv | Juni 2013

Chemtrails – Whistleblower der US-Luftwaffe Kristen Meghan

Liebe Mira, danke für Deinen Beitrag:

http://mirabaisgirivalam.blog.de/2013/06/30/foxnews-sendet-chemtrails-16184788/

Du freust Dich auf den ersten Whistleblower?

Bitte hier ist sie:

Advertisements

Die sieben Weltwunder

1g-machu-picchu
1g-chichen-itza 1g-taj-mahal 1g-petra 1g-redentor 1g-kolosseum 1g-chinesische-mauer

Eine Schulklasse wurde gebeten zu notieren,
welches für sie die Sieben Weltwunder wären.

Folgende Rangliste kam zustande:

Mayastadt Chichen Itza
Chinesische Mauer
Erlöserstatue Christo Redentor
Kolosseum
Inkastadt Machu Picchu
Felsenstadt Petra
Taj Mahal

Die Lehrerin merkte beim Einsammeln der Resultate,
dass eine Schülerin noch am Arbeiten war.
Deshalb fragte sie die junge Frau,
ob sie Probleme mit ihrer Liste hätte.

Sie antwortete:
„Ja. Ich konnte meine Entscheidung nicht ganz treffen.
Es gibt so viele Wunder.“

Die Lehrerin sagte:
„Nun, teilen Sie uns das mit, was Sie bisher
haben und vielleicht können wir ja helfen.“

Die junge Frau zögerte zuerst und las dann vor.

„Für mich sind das die Sieben Weltwunder:

Sehen
Hören
sich Berühren
Riechen
Fühlen
Lachen …
… und Lieben

Im Zimmer wurde es ganz still.

Diese alltäglichen Dinge, die wir als selbstverständlich
betrachten und oft gar nicht realisieren, sind wirklich
wunderbar. Die kostbarsten Sachen im Leben sind jene,
die nicht gekauft und nicht hergestellt werden können.

Beachte es, genieße es, lebe es und gib es weiter.

Anleitung zur Versklavung – die Jones-Plantage

Dieses Video sollten sich alle anschauen,
die immernoch denken, wir würden in einer
FREIEN Demokratie leben – und bitte:

Herz öffnen und Hirn einschalten!!!

Freiheit, Eigentum, Selbstbestimmung, Wahlen, Mitbestimmung – das alles sind schöne Worte. Aber die Realität verändert sich nicht alleine dadurch, dass zu ihrer Beschreibung einfach nur schöne Worte benutzt werden. Schönfärberei, rhetorische Tricks und schillernde Begriffe halten uns davon ab, die Dinge so zu sehen, wie sie sind. Der voluntaristische Blick auf die Welt ist sehr einfach:

Es gibt kein links, kein rechts, kein rot, kein grün, kein schwarz, kein gelb und – jetzt neu mit der Piratenpartei – auch kein orange. Es gibt entweder Gewalt und Zwang oder Freiheit und Freiwilligkeit. Beide Seiten schließen sich gegenseitig aus. Bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme wird entweder das eine eingesetzt oder das andere. Den Sklaven der Jones-Plantage wird die Freiheit geschenkt und es wird ihnen die Möglichkeit gegeben, freiwillig auf der Plantage weiterzuarbeiten. Das ist schön. Oder doch nicht? Schaut es euch an und urteilt selbst.

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung

Jetzt weiß ich auch, was mir an der Schule nie gepasst hat!

Dieses stupide, trockene, langweilige Lernen hat mich
nie begeistern können. Ich hab`s halt durchgezogen!
Vielleicht gehöre ich deshalb zu den „Selbstdenkern“?
Weil ich nur soviel wie nötig und so wenig wie möglich
an Schulwissen in mich aufgesogen habe.
Das wird`s wahrscheinlich sein :yes:

Das Wahlsystem – Wir haben keine Wahl!

Vor einigen Wochen sagte ich noch während einer Diskussion,
wie hirnrissig unser Parteiensystem ist, weil es permanent
in Opposition miteinander steht. Das kann doch nicht
funktionieren, sagte ich. Kaum sind die einen dran,
müssen die anderen zwangsläufig in Opposition gehen.
Das entspricht doch jeder Logik!

Tja, und David Icke spricht genau das an, was ich damit meine.
Die Idee mit dem Vertrag finde ich außerordentlich gut,
halte sie aber für undurchführbar, denn es ist ja genau das,
was sie nicht wollen: Ein demokratisches Parteiensystem!!!

Wer noch in der Lage ist selbst nachzudenken,
der wird nicht mehr wählen gehen – die Argumente
liegen hier ganz klar auf der Hand.