361 Grad Respekt

Ein Zeichen setzen gegen Mobbing und Rassismus

„361 Grad Respekt“ – so heißt ein Jugendwettbewerb auf Youtube, der für mehr Toleranz und gegen Ausgrenzung im Netz wirbt. Jugendliche konnten dort bis Mitte März eigene Videos hochladen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, dass sich Jugendliche stärker mit Themen wie Cybermobbing, Homophobie und Rassismus auseinandersetzen.

Mobbing hat eine völlig andere Dimension erreicht. Wo früher noch vieles mündlich vonstatten ging oder höchstens mal ein Graffiti an die Wand gesprüht wurde, das man wieder übermalen konnte, werden heute Mobbing-Opfer einem Millionen Publikum vorgeführt. Und einmal im Netz, kann man es nie wieder rückgängig machen. Nur für lächerliche fünf Minuten ins Netz gestellt zu werden, reicht heute schon vollkommen aus, um eine Lawine ungeahnten Ausmaßes ins Rollen zu bringen.

Die letzten Selbstmorde der zwei Mädchen in Kanada und USA zeigen es deutlich. Wo man früher noch einfach wegziehen konnte, gibt es heute keinen Ort der Welt mehr, wo einen keiner kennt. Viele Mobbingopfer erlangen traurige Berühmheit.

Hier kann man sich ein paar eingereichte Videos anschauen:

http://www.youtube.com/user/361gradtoleranz

Ich bin durch den Titel „Gemeinsam sind wir stärker!“ auf dieses Video aufmerksam geworden, was mir persönlich sehr gut gefallen hat:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s