Tod durch Gardasil®? Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs!

Die HPV-Impfung soll das Risiko einer Gebärmutterhals-Krebserkrankung verringern.
Wohlbemerkt: Verringern – nicht verhindern.

Die HPV-Impfstoffe Gardasil® und Cervarix® enthalten bestimmte Virus-Partikel, die laut einer neuen Studie die Blut-Hirn-Schranke durchbrechen und im Gehirn eine tödliche Entzündung der Blutgefässe (zerebrale Vaskuliits) auslösen können. Bei einer Obduktion zwei gestorbener Mädchen wurden genau diese viralen Impfstoffbestandteile in den Blutgefässen des Gehirns gefunden. Man geht folglich davon aus, dass die HPV-Impfung für den Tod der beiden Mädchen verantwortlich war.

tod-durch-gardasil-ia

Quelle und weiter:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tod-durch-gardasil-ia.html

Advertisements

6 Kommentare zu “Tod durch Gardasil®? Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs!

  1. oh man, und bei uns steht die Frage „Impfen oder nicht?“ noch an …oder nun auch nicht mehr… 😦

    …es wird immer alles so sehr als Heilsbringer angepriesen und man bekommt schon ein schlechtes Gewissen als Eltern, wenn man DIE Chance das eigene Kind davor zu bewahren nicht wahrnimmt.

    • Das ist eine sehr verzwickte Angelegenheit…

      Dabei kommt es sehr auf die Eltern an. Egal wie Ihr Euch entscheidet, ihr solltet voll dahinter stehen. Es bringt nichts, wenn ihr nicht impfen lasst und es passiert etwas. Ihr würdet Euch immer schuldig fühlen.
      Umgekehrt aber genauso.

      Eine Freundin hat mich darauf gebracht und dann, erst eine ganze Weile später, bin ich immer wieder auf Impfartikel gestoßen, die mich schockierten.
      Dann war ich motiviert, mich in mehrere Richtungen zu informieren. Am Schluß bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich meinen Sohn ausleiten lassen und nie wieder impfen lassen werde.

      Mein Rat ist, sich supergut informieren und dann für sich abklären, welche Handlung man vertreten kann.
      Wer impft, muss sich bewusst sein, was er seinem Kind (und auch noch teilweise sich selbst, Grippeimpfung o.ä.) darüber verabreicht. Dann schauen, mit was man besser leben kann: Mit den Giften die gespritzt werden oder mit dem Risiko einer Kinderkrankheit. Genau diese Entscheidung muss man treffen.

  2. Besonders unverfroren finde ich, daß von den Pharmaherstellern sowie von Ärzten diese Problematik abgestritten wird. Wie kann es denn sein, daß man in der Humanmedizin der Tiermedizin offenbar weit hinterher hinkt?

    In der Tiermedizin ist ein Gen-Defekt mancher Rassen bekannt, der genau das tut, was oben bei den Gardasil / Cervarix Impfungen beschrieben wird: er lässt Impfungen und Medikamente unerwünscht die Blut-Hirn-Schranke passieren. Diese Tiere können daran sterben oder erleiden schwere neurologische Leiden.

    Der MDR1-Defekt ist ein Defekt im MDR1-Gen, der bei einigen Hunderassen verbreitet ist. Dadurch kommt es zu einer mangelhaften oder fehlenden Synthese eines bestimmten Proteins (P-Glykoprotein, P-gp), welches ein wichtiger Bestandteil der Blut-Hirn-Schranke ist, was zu einer Überempfindlichkeit gegenüber manchen Arzneimitteln führt.

    Dieser Effekt wird in einigen Impfungen mit dem Adjuvans „Squalen“ erreicht, welches eigentlich ein Wirkstoffbeschleuniger sein soll. Wahrscheinlich gibt es mehr solche Wirkstoffbeschleuniger, mir persönlich ist im Moment nur Squalen bekannt. Übrigens auch in einigen Grippe-Impfungen enhalten (ihr eigener Artikel auf dieser Seite über verstorbene Senioren, die eine Grippe-Impfung erhielten).

    Wenn ich als Laie mit etwas Interesse entdecken kann, wieso kann das dann kein Arzt bzw. die Pharmaindustrie? Die Antwort kann hier nur sein, daß kein Interesse besteht. Kein Interesse an unserer Gesundheit ebenfalls. Erleidet man erst einmal einen solchen Impfschaden, bleibt man immerhin ein lebenslang zahlender Patient, der auf Big Pharma angewiesen ist.

    Es wird Zeit, daß wir Eigenverantwortung für unsere Gesundheit übernehmen und diese nicht ohne Fragen an andere abgeben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s