Unsere Demokratie gegen ihre Austerität – oder wenn die EU macht was sie will!

Na, wie schön, dass sich die Herren der EU, wenigstens in Fragen der Demokratie einig sind:

Demokratie ist Scheiße und hindert uns nur daran, unser eigenes Süppchen zu kochen!

Austerität (engl. austerity, von lat. austeritas „Herbheit“, „Strenge“, „dunkler Farbton“) bedeutet „Disziplin“ oder „Sparsamkeit“. Es wird heute vor allem in ökonomischen Zusammenhängen gebraucht und bezeichnet dann eine staatliche Haushaltspolitik, die einen ausgeglichenen Staatshaushalt über den Konjunkturzyklus ohne Neuverschuldung anstrebt (Austeritätspolitik). Quelle: Wikipedia

„Was gerade passiert, ist eine leise Revolution. Eine leise Revolution, im Sinne einer stärkeren Wirtschaftsregierung, in kleinen Schritten!“

Josè Manuel Barroso
Präsident der europäischen Kommission

„Druck auf die Länder, um sie einerseits zur Konsolidierung der öffentlichen Ausgaben zu drängen und andererseits, um den Arbeitsmarkt zu reformieren, das Schulsystem, Forschung und Entwicklung und viele andere Gebiete.“

Philippe de Buck
Generaldirektor BusinessEurope

„Was ist das konkreteste Beispiel für den Erfolg des Euro? Griechenland!“

Mario Monti
Ehemaliger Ministerpräsident Italiens, ehemaliger EU-Kommissar

„Wir müssen zudem auf mehr automatische Sanktionen hinarbeiten, ohne zu große Einmischungen durch die Politik.“

Herman Van Rompuy
Präsident des Europäischen Rates

„In allen Ländern braucht es gewissermaßen den Willen, einer Disziplin zu unterliegen, die nicht von irgendeiner Regierung verändert werden kann.“

Mario Draghi
Präsident der Europäischen Zentralbank

„Äh, in Italien hat man sich dafür entschieden, das normale politische Spiel, für eine bestimmte Zeit außer Kraft zu setzen. Man hat eine Regierung von Fachleuten, unter der Führung von Ministerpräsident Monti ins Amt gesetzt und Italien macht große Fortschritte.“

Wolfgang Schäuble (der sollte sich mal das „Äh“ abgewöhnen!)
Deutscher Finanzminister und Oberindianer

Advertisements

4 Kommentare zu “Unsere Demokratie gegen ihre Austerität – oder wenn die EU macht was sie will!

  1. Der meister des Ähhh ist doch Edmund „Ede“ Stoiber: „Und dann ähhh bin ich ähhh in den ähhh Münchner ähhh Hauptbahnhof eingestiegen ähhh … “ Frei nach Stoiber.
    😉 ehem. bayerischer Ministerpräsident, jetzt beim Abbau der EU-Bürokratie eingesetzt – wo er evtl. immer noch „Ähhh“ sagt. :-))

      • Ich „prophezeie“, dass die Herren noch reichliche >Ähs< benötigen werden, um sich Klarheit zu verschaffen, welcher Knechtschaft sie sich selbst bald ausgesetzt sehen könnten, wenn sie ihre Folter gegenüber dem Volk weitertreiben wollen.

        Der >Zahltag< kommt auf sie zugerollt, da die Menschenrechte eingeklagt werden…
        es hilft dabei die Tatsache, dass Dank einer Reihe von UCC (Uniform Commercial Code)-Registrierungen (weltweites Handelsregister), die vom One People’s Public Trust (OPPT) vorgenommen worden sind, neue Rahmenbedingungen für eine soziale Staatsführung geschaffen worden sind.

        Die globale Zwangsvollstreckung von Banken, Unternehmen und Regierungen kann niemand widerlegen ohne zuzugeben, dass Sklavenhandel angewendet wurde – es gibt keine Schulden mehr.
        Juristisch fundiert und abgesichert, wurden diese Körperschaften gepfändet und den Menschen übergeben.
        Unser Geburtsrecht als souveräne Menschen zu handeln ist in Kraft getreten.
        Das falsche Netz der Handelsrechte trägt nicht mehr, die Brücke der Menschlichkeit (Mensch und Schöpfer) ist das einzig tragende Element.

        Wenn viele JuristInnen und Gruppenarbeiter diese Botschaft vernehmen, dann wird jeder Mensch auf sein Herz überprüft…

        Gaby

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s