Bürgermeister erklärt Bank zur “unerwünschten Institution”

…hast du echt gut gemacht, Señor José Manuel Bermúdez.

Jetzt hat er die Faxen wirklich endgültig satt, der Señor José Manuel Bermúdez!
Der Bürgermeister der Hauptstadt Teneriffas hat Bankia zur “unerwünschten Institution” erklärt. Erst vor kurzem hatte er der verstaatlichten Grossbank 1,5 Millionen öffentlicher Gelder abgezogen. Jetzt erklärte er die Bank als “non grata” und stellte sie ganz öffentlich in die Ecke der Aussätzigen, weil sie ihre Zusagen nicht erfüllt hat. Alle im Stadtrat vertretenen Parteien haben das ausdrücklich gebilligt: Einstimmig!

Quelle und weiter:

http://uhupardo.wordpress.com/2013/01/16/burgermeister-erklart-bank-zur-unerwunschten-institution/

Advertisements

4 Kommentare zu “Bürgermeister erklärt Bank zur “unerwünschten Institution”

  1. Das spanische Volk kämpft für unser aller Freiheit und Gerechtigkeit! Wird Zeit, daß sich die Sesselpupser in Deutschland auch endlich Mal auf die Straße wagen!
    Viva España y la gente española! Muchas gracias!

  2. Ja – das wünscht man sich von deutschen Politikern, daß sie für ihre Leute eintreten …

    Uhupardo ist mir bekannt – gute Seite für Spanienfans – war bloss eine ganze Weile nicht mehr drauf.

    Alles Gute und schönes Wochenende!
    Traumfaenger71

  3. Also, manche tun das schon, halt auf kommunaler Ebene, aber die sind eher rar.
    Von unseren Politikern bin ich sehr, sehr enttäuscht, das ist doch eine eingeschworene Bande, die doch alle nur ein Ziel haben: Uns ausbeuten!
    Allerdings jeder auf seine skurrile Art und Weise. Sie müssen ja ihre Parteien rechtfertigen.
    Aber eigentlich könnte man alle in einen Sack stecken, drauf hauen, man würde immer den Richtigen treffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s